Die Weihnachtsgeschichte als Video-Krimi

Die Weihnachtsgeschichte als Video-Krimi

Adventskalender mit 24 kurzen Videos.

Wie war Weihnachten eigentlich wirklich? Wenn wir Christbaumkugeln und Lametta weglassen, wie haben sich die Hirten oder Maria und Josef gefühlt? Einen kleinen Einblick möchte ab dem 01.12.2020 die Weihnachtsfestnahme geben. Das Projekt wird verantwortet von Sinnenpark-mobil in Kooperation mit der Evangelischen Gesellschaft für Deutschland und dem CVJM-Westbund. An Ostern haben die Verantwortlichen um Reiner Straßheim und Denis Werth bereits zur „Osterzeitreise“ eingeladen. Nun dreht sich alles um Weihnachten. In 24 kurzen Clips wird die Weihnachtsgeschichte und ihre Personen ins Verhör genommen. Ein Ermittler geht der Weihnachtsgeschichte auf den Grund und wittert hier eine mögliche Verschwörung. 

Durch die Clips wollen die Verantwortlichen einen neuen Blick auf Weihnachten ermöglichen und gleichzeitig dazu einladen die Videos zu teilen. So kann auch in dieser Zeit die Hoffnungsbotschaft von Weihnachten kreativ geteilt werden.

„Gold für ein unbekanntes Baby. Hirten verbreiten Fake-News über Himmelslichter und ein vaterloses Kind als neuer König der Welt“ – Das liest sich doch etwas holprig im Bericht. Ein Ermittler auf der Suche nach der Wahrheit. 24 Folgen ab dem 1. Dezember. Ein Videoadventskalender auf www.weihnachtsfestnahme.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.