FSJler beim TVD – zur Zeit mehr online unterwegs

FSJler beim TVD – zur Zeit mehr online unterwegs

Hallo zusammen,

es ist wieder einige Zeit nach meinem letzten Post vergangen und ich will euch kurz erzählen, was ich in der Zeit so gemacht habe und was ich aktuell noch so veranstalte.

Vor Weihnachten haben Petra und ich eine Umfrage über den TV Dornholzhausen erstellt und veröffentlicht, welche ihr vielleicht ja schon ausgefüllt habt. Wenn nicht, findet ihr diese auf unserer Homepage. Das war ein Projekt, bei dem ich viel gelernt habe. Mittlerweile weiß ich, wie nützlich so Umfragen für Vereine usw. sein können. Ich habe gelernt, wie man so eine Umfrage erstellt und was wirklich wichtig ist, damit die Umfrage gut bei den Befragten ankommt. Außerdem habe ich dadurch auch das Wissen erlangt, wie man Fragen kurz und sinnvoll formuliert. Was mir am Anfang der Umfrage schwergefallen ist, erschien mir am Schluss eigentlich ganz simpel. Jetzt werde ich die Umfrage noch in die Haushalte verteilen und anschließend auswerten.

Aber nicht nur die Umfrage mache ich von daheim aus… Momentan bin ich auch dabei die Vorstandsmitglieder des TVD zu interviewen. Die Interviews findet ihr ab nächster Woche auf unserer Homepage. Außerdem helfe ich der Petra noch in Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, wo es momentan pandemiebedingt leider nicht so viel zu berichten gibt.

Sportlich mache ich wie schon im letzten Post beschrieben Online ein Krafttraining mit der A-Jugend und dazu kam im Verlauf der letzten Wochen noch die C-Jugend. Mit beiden trainiere ich jeweils drei Mal die Woche. Dazu nehme ich Online noch an einem Athletiktraining von Ex-Handball Nationalspieler Volker Michel teil, bei dem ich noch viel dazulerne, wie man so ein Online-Training leitet und worauf es bei so einem Training ankommt. Außerdem schaue ich mir dort die ein oder andere Übung ab, welche ich dann in das Training mit der A und C-Jugend einbaue.

Letzte Woche habe ich noch angefangen an einem Schiedsrichterlehrgang teilzunehmen. Wenn alles gut läuft, schreibe ich im Februar meine Schiedsrichterprüfung. Außerdem hatte ich letzte Woche noch ein Seminar, welches ich normal in der Sportjugend Wetzlar absolviert hätte, aber es pandemiebedingt leider Online stattfinden musste. Das war schade, da ich sehr gerne diese Seminare besuche, weil Sie immer sehr lehrreich sind, aber auch sehr viel Spaß machen. Das Feierabendbier mit den Kollegen musste dadurch leider auch ausfallen.

Hoffentlich kann ich euch nächstes Mal wieder von mehr Sachen berichten, die nicht Online stattfinden, sondern die wir gemeinsam und persönlich durchführen können…

Bis dahin bleibt gesund und bis zum nächsten Mal.

Euer Christian