Autor: Sabine Köhler-Lindig

Tablet- und Smartphone-Kurse

In Verbindung mit dem Pilotprojekt „Digitales Dorfleben“ bieten der Landkreis und die Kreisvolkshochschule Tablet- und Smartphone-Kurse für Interessierte aus den Teilnehmerorten Dornholzhausen, Harbach, Oppenrod und Treis an. Anhand der Dorf-App erhält man eine Einführung in die grundlegenden Funktionen von Android-Tablets oder Smartphones. Die Kurse finden ab 25. Oktober, 9 Uhr, im Café Eselsohr, Bürgerhaus Dornholzhausen;…
Weiterlesen

Neues Menü, neue Funktionen

Lieber User der Dorf-App, vielleicht haben Sie es schon wahrgenommen: Ihre Dorf-App hat sich etwas verändert. Nachdem wir in den Sommermonaten alle Pilotdörfer besucht haben und mit den Bürgern über Wünsche und Weiterentwicklungen des Angebotes gesprochen haben, konnten wir einen Großteil davon jetzt umsetzen. Was neu ist: Die Menüführung: Events und News finden Sie ab…
Weiterlesen

Neu in der App: Bildergalerien

Liebe Dorf-App-User, in den Feedbackrunden bei Ihnen vor Ort kam vermehrt der Wunsch nach Bildergalerien zu den Dorf-News auf. Ab heute können diese angelegt werden. Am Beispiel dieses Artikels sehen Sie bereits, wie die Galerien dargestellt werden: Die Bilder wechseln automatisch, können aber auch weiter „gewischt“ werden. Wollen Sie ein Bild größer sehen, tippen Sie…
Weiterlesen

Eine besondere Andacht

Dieses Jahr sind sehr viele Dorfbewohner  gestorben, auch meine Mutter. Am Totensonntag hätte man nochmals ihrer auf dem Friedhof gedacht.  Corona verhinderte es.  Aber wir haben zum Glück unseren Pfarrer Andreas. Zusammen mit Daniela ,unserem Kirchen-Allround-Talent, machte er mit jeder Familie einen Besuchstermin auf der Terrasse.  Er hielt eine kleine Andacht und fand wie immer  die…
Weiterlesen

Aktion „Laternen Fenster“

Viele Martinsumzüge fallen in diesem Jahr aufgrund von Corona aus. Eine Alternative ist die Aktion „Laternen Fenster“, die aktuell mehr und mehr Menschen erreicht und zum Internet-Hit wird. In vielen Fenstern leuchten bereits bunte Laternen. Die Idee ist ganz einfach: Wer mitmachen will, hängt eine oder mehrere Laternen in ein Fenster, das am besten zur…
Weiterlesen

Neu: News vom Anzeiger

Die Resonanz ist überwältigend: Vor 15 Tagen ging die Dorf-App offiziell an den Start, mittlerweile sind mehr als 15 Prozent der Einwohner schon digitale Dorfbewohner. Und täglich werden es mehr. So wie die digitale App-Bevölkerung wächst, wächst auch das Angebot der Anwendung. Ab sofort können die Nutzerinnen und Nutzer aktuelle Nachrichten des Gießener Anzeigers, der…
Weiterlesen

Seltene Beobachtung

Beim Kartieren von Feldflurarten entdeckten Mitglieder der Nabu-Gruppe Langgöns kürzlich einen Raufußbussard. „Er hält sich inzwischen schon seit etwa zwei Wochen im Bereich der Kerngemeinde Lang-Göns auf“, berichtet Martin Wenisch (1. Vorsitzender). Er ist auch Vogelschutzbeauftragter und betont: „Diese Beobachtung ist wirklich eine Seltenheit!“Der Raufußbussard ist ein nordischer Bussard, der im Winterhalbjahr nach Hessen einfliegen…
Weiterlesen

Corona: Kurz vor Dunkelrot

Der Landkreis Gießen ist Stand Donnerstagabend mit einer Inzidenz von 74,6 kurz vor der nächsten Eskalationsstufe. Ab 75 Neuinfektionen – Stufe dunkelrot – pro 100 000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage übernimmt der Planungsstab Covid-19 des hessischen Sozialministeriums die Steuerung der medizinischen Lage, wie es in einem Papier der Landesregierung heißt. Die Zahlen steigen…
Weiterlesen

Neue Pastoralreferentin

Schwester M. Lucis Ferstl wurde in einer von Pfarrer Markus Stabel und Ruhestandspfarrer Thomas Knedelhans gehaltenen Eucharistiefeier in der Christkönigskirche in Großen-Linden in ihr Amt als Pastoralreferentin in der Gemeindeseelsorge in den Gemeinden der Pfarrgruppe „Am Limes“ eingeführt. Eigens aus Mainz angereist war mit Ordinariatsrätin Carola Daniel die Bischöfliche Beauftragte für die Berufsgruppe der Pastoralreferentinnen…
Weiterlesen

Fehlbetrag: 1,6 Millionen Euro

Bürgermeister Peter Gefeller (SPD) hat die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses am Montagabend über den Rohentwurf des Haushaltes informiert, der einen Fehlbetrag von 1,6 Millionen Euro ausweist. Gerechnet wird mit einer um 350 000 Euro geringeren Gewerbesteuer und 200 000 Euro weniger Anteil an der Einkommensteuer. Dazu kommen Zusatzkosten des DRK-Kindergartens, inzwischen der fünfte in…
Weiterlesen